IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

VN-Interview. Der österreichische Schriftsteller Raoul Schrott (52) schreibt und spricht über die Entstehung der Welt

Weit grandioser als jede Idee Gottes

von Christa Dietrich
Raoul Schrott in der Atacama-Wüste, in der eines der weltgrößten Teleskope in Bau ist.  Foto: Tifernin Schrott

Raoul Schrott in der Atacama-Wüste, in der eines der weltgrößten Teleskope in Bau ist. Foto: Tifernin Schrott

Nur die erste Millisekunde des Big Bangs ist spekulativ und das Ende ist absehbar.

Dornbirn, Egg. Nicht weniger als die Entstehung des Universums schildert der österreichische Autor Raoul Schrott in „Erste Erde. Epos“, einem über 800 Seiten starken, poetischen Werk. Lebensspuren, die über 3,5 Milliarden Jahre zurückreichen, hat er in siebenjähriger Arbeit, auf zahlreichen Reisen,

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.