Christo-Schau in Freiburg

Kultur / 26.01.2017 • 19:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Freiburg. Die Kunsthalle Messmer in Riegel bei Freiburg zeigt in einer neuen Ausstellung das Lebenswerk des Verpackungs- und Aktionskünstlers Christo. Es ist die erste große und umfassende Christo-Schau im Südwesten. Gezeigt werde das gesamte Werk des Künstlerpaars Christo (81) und Jeanne-Claude (1935-2009), das sich unter anderem mit der Verhüllung des Reichstags in Berlin 1995 weltweit einen Namen gemacht hat. Die Ausstellung „Christo: Objekte, Zeichnungen, Collagen“ umfasse rund 100 Werke. Sie öffnet erstmals an diesem Samstag.

Künstler gibt Projekt auf

Unterdessen gab der Künstler bekannt, sein Projekt „Over The River“ aufzugeben, bei dem ein Fluss im US-Staat Colorado über zehn Kilometer abgedeckt werden sollte. 20 Jahre habe er das Projekt für den Arkansas River verfolgt und über fünf Jahre rechtliche Auseinandersetzungen geführt, teilte er am Mittwoch mit. „Ich will nicht länger abwarten.“ Das plötzliche Aus für das Projekt, in das Christo mit seiner Frau rund 15 Millionen Dollar steckte, ist ein deutlicher Protest gegen den neuen Präsidenten Donald Trump.