Vorarlberger unter besten Krimi-Autoren

Kultur / 06.02.2017 • 20:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Lesung von André Pilz bei Russ­media. Foto: VN/Hofmeister
Lesung von André Pilz bei Russ­media. Foto: VN/Hofmeister

Schwarzach. (VN-cd) “Ich komme mit meinen Geschichten wirklich an Menschen heran, die ansonsten keine Bücher lesen, das bestätigt man mir unter anderem auch bei Auftritten an Schulen”, ließ André Pilz seine Zuhörer im Rahmen der ersten Lesung aus seinem Buch “Der anatholische Panther” vor einigen Monaten bei Russmedia in Schwarzach wissen. Die VN und Das Buch hatten zur Präsentation seines neuesten Krimis geladen. Pilz erzählt darin vom Kleinkriminellen Tarik, der den Radius eines islamistischen Hasspredigers erkunden soll und dabei in heftige Turbulenzen gerät.

Brisanz, Ausführung und die Sprache von André Pilz haben mittlerweile auch Kritiker in Deutschland überzeugt. Das Buch landete auf Platz fünf der unter anderem vom Deutschlandradio erstellten Liste mit den besten der neu erschienenen bzw. übersetzten Kriminalromane.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.