Klimt-„Adele“ verschwindet für 140 Millionen

New York. (VN) Bis 16. Jänner war das Bild noch in jener Ausstellung der Neuen Galerie in New York zu sehen, die der Vorarlberger Kunsthistoriker Tobias Natter, wie berichtet, kuratierte, nun werden die beiden Adeles, nämlich die sogenannte „Goldene“ und die „Bunte“, also das Bildnis „Adele Bloch-Ba

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.