Adrian Piper fordert Ehrlichkeit per Vertrag

Berlin. Die amerikanische Konzeptkünstlerin Adrian Piper zieht mit ihrem preisgekrönten Werk „The Probable Trust Registry: The Rules of the Game“ in den Hamburger Bahnhof in Berlin ein. Im bekannten Museum für Gegenwartskunst sind Tresen zu sehen. Es geht um Ehrlichkeit, Vertrauen und Zwischenmensch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.