Bildhauer Fritz Koenig ist tot

Kultur / 23.02.2017 • 19:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Altdort, New York. Die Skulpturen von Fritz Koenig waren bereits weltberühmt, als der Terroranschlag vom 11. September 2001 die Kunst des Bildhauers noch stärker in den Fokus rückte. Seit Jahrzehnten stand seine monumentale Plastik „Kugelkaryatide N.Y.“ zwischen den Wolkenkratzern des World Trade Centers in New York. Dann erschütterte der Terrorakt die Welt – doch Koenigs Kugel überstand den Zusammensturz der Wolkenkratzer und wird so zu einem Symbol der Hoffnung. Am Mittwochabend ist der Künstler in seinem Anwesen in Altdorf bei Landshut gestorben. Er wurde 92 Jahre alt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.