„Ich will am liebsten alles“ war leider keine Option

Kultur / 24.02.2017 • 22:50 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das Atrium String Quartet lockte mit Prokofjew, Brahms, Schostakowitsch und Beethoven und überließ den Zuschauern die Wahl. Foto: VN/CD
Das Atrium String Quartet lockte mit Prokofjew, Brahms, Schostakowitsch und Beethoven und überließ den Zuschauern die Wahl. Foto: VN/CD

„Zwischentöne“ überließen das Programm-Finale gestern Abend dem Publikum.