Großer Streit im Künstlerverein

Kultur / 21.03.2017 • 21:03 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Eine Gruppe von Mitgliedern der Vereinigung bildender Künstler Österreichs attackierte in einem offenen Brief Präsident Michael Pilz und Künstlerhaus-Geschäftsführer Peter Zawrel. Die Rede ist von autokratischem Verhalten und einem geplanten Umbau des Hauses gegen den Denkmalschutz. Pilz will die Unterzeichner nun ausschließen. Hintergrund des Konflikts ist die Neugründung einer Künstlerhaus-Gesellschaft, an welcher Hans-Peter Haselsteiners Familienprivatstiftung 74 Prozent hält.