Art Austria im Fürstenglanz

23.03.2017 • 20:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die Kunstmesse Art Austria öffnet heute zum zehnten Mal ihre Pforten und diese Pforten sind prunkvoller als in den Vorjahren. Man ist ins Palais Liechtenstein übersiedelt, nachdem das Leopold Museum den Vertrag nicht verlängerte. Mit an Bord sind bis 26. März klingende Namen wie die Galerie Krinzinger, die Galerie nächst St. Stephan oder die Galerie Chobot, wobei die Zahl der Aussteller mit 43 etwas kleiner ist. Dies sei aber ein Maximum, unterstrich Veranstalter Wolfgang Pelz: „Wir wollen das Palais nicht zuhütteln und setzen auf Qualität vor Quantität.“