An Wiener Bühnen. Wagners "Parsifal" in der Staatsoper

Jugendstil-Idee fällt durch

Die Gralsritter sind in der neuen „Parsifal“-Inszenierung im Sanatorium auf der Baumgartner Höhe versammelt. Foto: Staatsoper/Pöhn

Die Gralsritter sind in der neuen „Parsifal“-Inszenierung im Sanatorium auf der Baumgartner Höhe versammelt. Foto: Staatsoper/Pöhn

Die wienerische „Parsifal“-Interpretation von Alvis Hermanis wurde ausgebuht.

Wien. Der lettische Regisseur transponiert Richard Wagners Erlöserwerk in eine Psychiatrie in Wien um 1900, was die Chance für hohe Schauwerte und ebensolche Erregung bot. Dabei geht die Übertragung eigentlich überraschend gut auf, passt die siechende Gralsrittergemeinschaft durchaus zur Überspannth

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.