„Parsifal“ und drei Ring-Zyklen unter Petrenko

München. Puccini, Mozart, Wagner: Die Spielzeit 2017/18 an der Bayerischen Staatsoper steht unter dem Motto „Zeig mir deine Wunde“. Dabei will Dirigent Kirill Petrenko seine intensive Beschäftigung mit dem Werk Wagners fortsetzen. Neben der Premiere von Wagners letzter Oper „Parsifal“ in einem Bühne

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.