Stühlerücken am Mönchsberg

05.04.2017 • 17:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Salzburg. Im Museum der Moderne Salzburg deuten die Zeichen auf einen Führungswechsel hin: Nach einem Schlagabtausch zwischen Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn und Direktorin Sabine Breitwieser kam es zu einer Aussprache. In einer Aussendung bekräftigte Schellhorn nun, er strebe keine Vertragsverlängerung Breitwiesers an. Mehrere Mitarbeiter hatten gekündigt. Die Direktorin wies den Vorwurf der mangelnden sozialen Kompetenz zurück. Sie bezeichnete die Stimmung als „gut und produktiv“, räumte aber ein, dass sie eine „herausfordernde Chefin“ mit hohen Zielen sei.