Goethe und Schiller als Kriminalisten

14.04.2017 • 15:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Stefan Lehnberg hat seinen Goethe genau gelesen. Und den Schiller gleich mit. Das ist ehrenwert für den Comedy-Autore, der Sketche für „Die Harald-Schmidt-Show“ geschrieben hat. Nun konstruierte der Berliner mit „Durch Nacht und Wind“ eine Verbrecherkomödie rund um das Dichterduo. Foto: AP