Goethe und Schiller als Kriminalisten

Stefan Lehnberg hat seinen Goethe genau gelesen. Und den Schiller gleich mit. Das ist ehrenwert für den Comedy-Autore, der Sketche für „Die Harald-Schmidt-Show“ geschrieben hat. Nun konstruierte der Berliner mit „Durch Nacht und Wind“ eine Verbrecherkomödie rund um das Dichterduo. Foto: AP

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.