IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Ein Klangmagier, der sein Wort hält

von Fritz Jurmann
Maestro Kirill Petrenko mit dem Solisten Daniel Schmutzhard und dem Symphonieorchester Vorarlberg im Montforthaus Feldkirch. Foto: SOV/Mathis

Maestro Kirill Petrenko mit dem Solisten Daniel Schmutzhard und dem Symphonieorchester Vorarlberg im Montforthaus Feldkirch. Foto: SOV/Mathis

Kirill Petrenko gelang mit dem SOV und Mahlers „Fünfter“ ein Höhepunkt.

FELDKIRCH. Ein Abend, der Geschichte geschrieben hat durch eine Mahler-Interpretation, wie sie perfekter und spannender kaum denkbar ist. Der aus Russland stammende Topdirigent Kirill Petrenko (45) machte die „Fünfte“ zum vorläufigen Höhepunkt seines Zyklus mit dem Symphonieorchester Vorarlberg. Ein

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.