Mutige Entscheidung für Oper im Festspielhaus

Im nächsten Jahr setzt Intendantin Elisabeth Sobotka auf das junge Werk „Beatrice Cenci“.

Bregenz. (VN) Begonnen hat sie mit Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen“ aus dem Jahr 1881, im letzten Sommer erfolgte die österreichische Erstaufführung der 1865 uraufgeführten Oper „Amleto“ von Franco Faccio, heuer wird Rossinis „Moses in Ägypten“ (1818) umgesetzt und im Sommer 2018 holt die Bregenze

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.