Zwei Bankräuber mit guten Absichten

Kultur / 16.05.2017 • 18:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

WEstern. Der britische Regisseur David Mackenzie („Perfect Sense“) erzählt in seinem modernen Western von zwei Brüdern, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Toby, gespielt von Chris Pine, und Tanner (Ben Foster) haben jedoch ein gemeinsames Ziel: Sie wollen Banken überfallen und so die elterliche Farm retten. Verfolgt wird das Brüderpaar von einem altgedienten texanischen Polizisten kurz vor dem Ruhestand, verkörpert von Jeff Bridges („The Big Lebowski“). Auch wenn sie immer genau darauf achten, möglichst keinen Bankmitarbeiter und auch keinen der anwesenden Kunden zu verletzen, ist es doch nur eine Frage der Zeit, bis dann doch etwas schiefgehen muss. Der betagte Texasranger Marcus hat unterdessen seine ganz eigenen Methoden und Wege, dem Brüderpaar auf die Schliche zu kommen.

„Hell or High Water“
läuft ab 19. Mai im Kino.