Fast so schön wie im Wunschkonzert

von Fritz Jurmann
Das Arpeggione-Kammerorchester unter Robert Bokor im Rittersaal des Hohenemser Palastes. Foto: JU

Das Arpeggione-Kammerorchester unter Robert Bokor im Rittersaal des Hohenemser Palastes. Foto: JU

Dirigent Bokor und Solist Fenyö bescherten Arpeggione einen Höhenflug.

HOHENEMS. Eben frisch renoviert der Rittersaal im Palast, aufgeräumt auch die Stimmung im Publikum und bei den Musikern des Arpeggione-Kammerorchesters im dritten Abokonzert am Samstag. Diese lieben es, wenn ihr Chef am Pult steht: Robert Bokor (51), der dem Orchester auch in seiner siebten Saison e

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.