Protokoll einer inneren wie einer äußeren Krise

Mascha Dabic weiß, wovon sie Nora reden lässt, ist sie doch selbst Übersetzerin für Literatur aus dem Balkanraum. Foto: Verlag/Jorghi PoLL

Mascha Dabic weiß, wovon sie Nora reden lässt, ist sie doch selbst Übersetzerin für Literatur aus dem Balkanraum. Foto: Verlag/Jorghi PoLL

Mit „Reibungsverluste“ liegt ein einfühlsames Buch zu einem hoch­aktuellen Thema vor.

Roman. (bs) Mascha Dabić nennt ihr Romandebüt euphemistisch „Reibungsverluste“, was ein wenig blumig umschreibt, wie ihre Protagonistin Nora mit ihrer Arbeit als Dolmetscherin zurechtkommen muss. Sie ist die sprachliche Vermittlerin zwischen der Psychologin Roswitha und fast durchgehend traumatisier

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.