Unerbittliches bei Rock-Fest

Kultur / 16.06.2017 • 18:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Nickelsdorf. Ein Regenguss hat gestern Abkühlung für die staubgeplagten Nova-Rock-Besucher gebracht. Dominiert wurde das musikalische Programm mit unerbittlicher Härte von Code Orange. Die US-Band hat sich trotz ihrer jungen Jahre einen ansehnlichen Ruf in der Hardcore-Szene erspielt. Mit Album Nummer drei, dem im Jänner erschienenen „Forever“, hat die Formation aber endgültig alle Formalitäten hinter sich gelassen, verknüpft Aggression, schneidende Riffs und stampfende Beats mit elektronischen Einflüssen.

„Die dritte Platte war sicherlich schwierig für uns“, erzählte Gitarristin und Sängerin Reba Meyers. „Wir wollten den nächsten Schritt machen, wollten ein neues Level erreichen.“