VN-Interview. Jürgen-Thomas Ernst (51) hat mit „Schweben“ einen weiteren Roman verfasst

„Es war mir bewusst, dass das Eis dünn ist“

von Christa Dietrich
Jürgen-Thomas Ernst hat auf der Försterschule mit der Schriftstellerei begonnen und ist darin mittlerweile sehr erfolgreich.   Foto: VN/Steurer

Jürgen-Thomas Ernst hat auf der Försterschule mit der Schriftstellerei begonnen und ist darin mittlerweile sehr erfolgreich.  Foto: VN/Steurer

Jürgen-Thomas Ernst hat über ein großes Thema geschrieben – über die Liebe.

Bregenz. (VN-cd) In seinem Roman „Anima“ läuft sich ein Mensch im wahrsten Sinne des Wortes frei, in „Schweben“, dem Buch des Vorarlbergers, das soeben erschienen ist, finden zwei Menschen zueinander, erfahren die Liebe.

Es ist eine Liebesgeschichte, es ist Schreiben über das Phänomen Liebe. Haben Si

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.