Österreicherin töpfert bis an ihr Lebensende

Berlin. Als „völlig realpolitisch“ bezeichnet die in Berlin lebende österreichische Künstlerin Uli Aigner ihr Großprojekt, das sie 2014 begonnen hat. Es heißt „Eine Million“, und Aigner hat sich zum Ziel gesetzt, bis an ihr Lebensende eine Million Porzellan-Gefäße zu brennen. „Das ganze Projekt ist

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.