Franzobel für Buchpreis nominiert

München Der österreichische Autor Franzobel ist mit seinem Roman „Das Floß der Medusa“, der es kürzlich bis ins Finale des Deutschen Buchpreises geschafft hat, auch für den mit 10.000 Euro dotierten Bayerischen Buchpreis nominiert. Neben ihm sind in der Kategorie Belletristik auch Petra Morsbach („J

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.