„Eugen Onegin“ mit üppigen Tönen

Graz Tschaikowskys Werk rund um Seelenqualen junger Menschen geriet für die Chefdirigentin der Grazer Oper, Oksana Lyniv, bei der Premiere am Samstag zum großen Erfolg. „Eugen Onegin“ in schlichtem Birkenholz und mit Kostümen der Entstehungszeit konnte mit guten Sängern und besonders mit ausgefeilte

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.