Zwischenkriegszeit in 3D

von Jakob Lorenzi
Kuratorin Kathrin Dünser begutachtet die 3D-Bilder Bertolinis. Besonders die Entwicklung dieser Kunstwerke war um 1930 sehr kostspielig.  VN/Paulitsch

Kuratorin Kathrin Dünser begutachtet die 3D-Bilder Bertolinis. Besonders die Entwicklung dieser Kunstwerke war um 1930 sehr kostspielig.  VN/Paulitsch

Vorarlberg Museum zeigt 3D-Fotografien von Norbert Bertolini.

Bregenz Norbert Bertolini (1899–1982) hatte Glück im Leben. In einer reichen Familie geboren und in eine ebenso reiche eingeheiratet, widmete er sich zeitlebens seinem Hobby, der Fotografie. Und da er stets für sich als Privatmenschen fotografierte, wurden in fast sämtlichen Bildern seine Interessen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.