Nackte Tatsachen

von Christa Dietrich

Berufsvereinigung verfrachtet fünf ihrer Künstler ins Palais Thurn und Taxis.

Bregenz Oben Sex and Crime, unten Reflexion und Tod, dazwischen, das heißt, neben passabler Malerei, auch schon einmal Lack und Leder – kommt die Berufsvereinigung ihrer Aufgabe nach, den Mitgliedern Raum zu verschaffen, lässt man bei der Zusammenstellung auch den Zufall regieren. Im Ganzen gesehen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.