Neuer Wettbewerb für Nachwuchsmusiker aus Europa

02.05.2018 • 18:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

feldkirch Das Sinfonische Blas­orchester Vorarlberg ist bekannt für einzigartige Konzertkonzepte. Doch nun plant das Orchester mit seinem Dirigenten Thomas Ludescher mit „Crossing the winds“ einen einzigartigen Wettbewerb. Junge Nachwuchsmusiker aus der ganzen EU, der Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island sind aufgerufen, ihre künstlerische Freiheit voll auszuleben und möglichst kreative Konzertkonzepte zum Wettbewerb „Crossing the Winds“ einzureichen. Die Vision des Sinfonischen Blasorchesters Vorarlberg ist es, die Blasmusik und ihre Wettbewerbe aus den traditionellen Prägungen herauszuführen und neue Perspektiven zu ermöglichen.

Die Jugendlichen haben freie Hand, was Stückauswahl, Besetzung und Dramaturgie betrifft. „Jugendliche Kreativität und Neugier sind ausdrücklich erwünscht!“ heißt es in der Ausschreibung. Die Bewerbungsfrist für „Crossing the Winds“ läuft bis zum 1. Oktober. Bis dahin haben die jungen Musikformationen Zeit, ein Video einzureichen, welches das Ensemble und die kreativen Konzeptideen vorstellt. Ende Oktober werden fünf Jugendorchester nach Feldkirch eingeladen, um ihren Wettbewerbsbeitrag im Montforthaus einer multidisziplinären Jury zu präsentieren und gemeinsam ein Wochenende in Vorarlberg zu verbringen.

Das Organisationsteam des Sinfonischen Blasorchesters Vorarlberg freut sich auf viele kreative Beiträge. Alle Infos zum Wettbewerb gibt es auf www.sbv.co.at.