Malerei als Reise mit unbestimmtem Ausgang

„Die Hand lernt beim Malen“, sagt die Künstlerin Alejandra Seeber und begibt sich auf die Reise ins Bild.  Häusler Contemporary

„Die Hand lernt beim Malen“, sagt die Künstlerin Alejandra Seeber und begibt sich auf die Reise ins Bild.  Häusler Contemporary

Die argentinische Malerin Alejandra Seeber lotet die Möglichkeiten zwischen Figuration und Abstraktion aus.

LUSTENAU „Ambigu“ lautete 2010 der Titel einer Malereiausstellung im Kunstmuseum St. Gallen, die den Gegensatz zwischen figurativen und abstrakten Bildtraditionen thematisierte. Unter den teilnehmenden zeitgenössischen Kunstschaffenden war auch die argentinische Malerin Alejandra Seeber. „Ambigu“ he

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.