Sein „Da bin ich“ hat Bedeutung

von Christa Dietrich

Vorarlberg Museum präsentiert Großausstellung Rudolf Wacker (1893–1939) und erinnert an grobe Versäumnisse.

Bregenz „Da bin ich“ schrieb Rudolf Wacker seinem Schwager, als er im Jahr 1920 wieder österreichischen Boden betrat. Im Kalender, den er als Notizbuch für das Jahr 1939, sein Todesjahr, erwarb, sind nur noch wenige Eintragungen zu finden. Wichtig war es ihm aber, den Jahrestag seines Abschieds in d

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.