Die Kraft der Bücher spüren

Christine Féret-Fleury macht Mut, das Leben in die eigene Hand zu nehmen.

Roman Juliette, Protagonistin in Christine Féret-Fleurys Roman „Das Mädchen, das in der Metro las“, erscheint wie ein Paradebeispiel für einen Bücherwurm. Als Angestellte eines glanzlosen Pariser Maklerbüros mit einem anstrengenden Chef und einer nervigen Kollegin, wenigen Freunden und unbedeutenden

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.