Film ab Neu im Kino

27.03.2019 • 17:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die
Die „Hosen“-Doku zeigt ein authentisches Bild von Campino und Co. Filmcoopi

Ein magisches Kinoabenteuer

Animationsfilm Emmys Leben ist durchaus gut, kann sie die meiste Zeit davon doch mit 26 Pferden verbringen. Als ihre eifersüchtige Cousine Gizana jedoch zu ihr ins Schloss zieht, ist es vorbei mit den rosigen Zeiten. So läuft der Vorbereitungskurs auf den großen Prinzessinnentag, an dem Emmy und Gizana in die royale Gesellschaft eingeführt werden sollen, entsprechend aus dem Ruder. Gizana piesackt die arme Emmy andauernd und untergräbt ihre Mühen, eine perfekte Prinzessin zu sein. Zu allem Überfluss muss Emmy noch eine schwere Prüfung bestehen, um ihre Zaubergabe nicht zu verlieren. Schließlich kann Emmy auch mit den Pferden sprechen.
„Prinzessin Emmy“, läuft ab 29. März in den Kinos

 

Mit den Toten Hosen auf Tournee

Dokumentation Bei ihrem ersten Konzert 1982 wurden sie noch als „Die Toten Hasen“ angekündigt. 37 Jahre und 2000 Konzerte später gehören die Toten Hosen längst zu den wichtigsten Bands Deutschland. Die Dokumentation „Weil du nur einmal lebst“ begleitet die Toten Hosen auf Tour – in große Stadien, kleine Punk-Clubs und bis ins ferne Argentinien. Sieben Monate ist Regisseurin Cordula Kablitz-Post mit den fünf Musikern unterwegs, interviewt sie backstage und im Bus. Ihr britischer Kollege Paul Dugdale, der bereits Shows von Adele und den Rolling Stones filmte, liefert dafür spektakuläre Liveaufnahmen. Das Ergebnis ist ein intimes Bandporträt und ein intensiver Konzertfilm zugleich. Nicht nur für Fans der Toten Hosen, sondern auch für diejenigen, die sich für das Innenleben einer der erfolgreichsten deutschen Bands interessieren. „Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour“, läuft ab 28. März in den Kinos