„Das Profitstreben zerstört uns“

von Christa Dietrich

Weingartners "303" läuft in Vorarlberg an: Der erfolgreiche Feldkircher bleibt auch mit einem Liebesfilm streitbar.

Feldkirch „Der mächtigste Mann der Welt spricht wie ein dreijähriges Kind. Das Profitstreben zerstört uns und unsere Natur. Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer.“ Vor rund 14 Jahren schon hat Hans Weingartner (47) mit seinem Film „Die fetten Jahre sind vorbei“ beißende Kritik g

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.