Haselsteiner will „Ring“ abwarten

Erl Der Präsident der Tiroler Festspiele Erl, Hans Peter Haselsteiner, hat sich in einem offenen Brief zu den tags zuvor erhobenen Vorwürfen durch fünf Künstlerinnen zu Wort gemeldet. Er versicherte, dass den Anschuldigungen „mit Ernsthaftigkeit und Akribie“ nachgegangen wird. Er wolle allerdings er

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.