Kesten-Preis für Gioconda Belli

Darmstadt Der mit 10.000 Euro dotierte Hermann Kesten-Preis des deutschen PEN-Zentrums geht an die nicaraguanische Autorin Gioconda Belli (69). Den mit 3000 Euro dotierten Kesten-Förderpreis erhält die ungarische investigative Onlinezeitschrift „Direkt36“. Gioconda Belli („Bewohnte Frau“/„Die Vertei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.