Film ab Neu im Kino

24.04.2019 • 16:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Räuberkollegen beschließen, noch einmal einen Coup zu wagen. Impuls Pictures
Die Räuberkollegen beschließen, noch einmal einen Coup zu wagen. Impuls Pictures

Ein unterhaltsames, lustiges Plauderstündchen

Doku Sie zählen zu den berühmtesten Schauspielerinnen Großbritanniens: Judi Dench, Maggie Smith, Joan Plowright und Eileen Atkins. Seit Jahrzehnten stehen sie auf der Theaterbühne oder vor der Kamera und wurden für ihre Verdienste in den Adelsstand erhoben, zu „Dames of the British Empire“. Zudem sind sie bestens befreundet und treffen sich regelmäßig zum Tee.

Regisseur Roger Michell durfte dabei sein und filmen. In „Tea with the Dames“ sitzen die Freundinnen gemütlich in einem Landhaus zusammen. Sie erinnern sich an frühere Zeiten am Theater und beim Film, sie erzählen sich alte und neue Klatschgeschichten und plaudern über das Leben im Allgemeinen, insbesondere die Fallstricke des Alters. Ganz wichtig auch die Frage: Müssen adlige Damen ihre Worte wirklich immer genau abwägen? „Tea with the Dames“, ab 26. April im Kino

 

Die wahre Geschichte des „Hatton Garden Raubs“

Krimi Brian Reader (Michael Caine) hat seine besten Jahre hinter sich. Seit seine geliebte Ehefrau gestorben ist, hat er sämtliche Lebensfreude verloren. Auch die Gesundheit macht langsam nicht mehr mit. Dann aber beschließen vier seiner mittlerweile ebenfalls im Rentenalter angekommenen Räuberkollegen, noch einmal einen Coup zu wagen: Terry (Jim Broadbent), Kenny (Tom Courtenay), Danny (Ray Winstone) und Carl (Paul Whitehouse) wollen gemeinsam mit Brian einen Safe im Londoner Diamantenviertel aufbrechen. Doch nicht alles läuft wie geplant. Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit: Der Hatton Garden Raub aus dem Jahr 2015 gehört zu den spektakulärsten Kriminalfällen jüngerer britischer Geschichte. „Ein letzter Job“, ab 26. April im Kino