Roman von Arno Geiger auf der Buchpreis-Longlist

Frankfurt/Main, Wolfurt Zwei österreichische Verlage (Jung & Jung und Folio), aber mit Arno Geiger („Unter der Drachenwand“) nur ein einziger heimischer Autor – das ist die rot-weiß-rote Sicht auf die am Dienstag veröffentlichte Longlist für den Deutschen Buchpreis. Die 20 nominierten Titel stammen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.