Wiener bei Filmfest Toronto gefeiert

Toronto Der Spielfilm des Wiener Regisseurs Markus Schleinzer („Angelo“) ist bei seiner Weltpremiere beim Filmfestival in Toronto gut angekommen. Der 46-Jährige nimmt in dem Film die Biografie des einstigen „Hofmohren“ Angelo Soliman als Ausgangspunkt für ein Essay über Identität und Zuschreibung. I

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.