An Wiener Bühnen. Dem Burgtheater gelingt ein starker Horváth

Die Guten werden verschluckt

von Christa Dietrich
Andrea Wenzl als Elisabeth in „Glaube Liebe Hoffnung“ von Ödön von Horváth, inszeniert von Michael Thalheimer.  Burgtheater/Werner

Andrea Wenzl als Elisabeth in „Glaube Liebe Hoffnung“ von Ödön von Horváth, inszeniert von Michael Thalheimer.  Burgtheater/Werner

„Glaube Liebe Hoffnung“ als blanker Hohn auf einem leeren Podium.

Wien Mit Olaf Altmann ist zwar ein Bühnenbildner angegeben, abgesehen vom Einrichten eines Lichtkegels, durch den einmal nicht nur ein heller Schein, sondern auch Wasser auf das kohlrabenschwarze Podium trifft, hatte er für die jüngste Premiere am Wiener Burgtheater jedoch nicht viel zu tun. Wenn de

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.