Film ab Neu im Kino

Kultur / 26.06.2019 • 16:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Filmbiografie beleuchtet die Jugendjahre des berühmten Schriftstellers. 20th Century Fox
Die Filmbiografie beleuchtet die Jugendjahre des berühmten Schriftstellers. 20th Century Fox

Hollywoodstar in einer beeindruckenden Rolle

Drama Mit zweijähriger Verspätung kommt das Drama „Wo ist Kyra?“ nun auch in die heimischen Kinos. Hollywoodstar Michelle Pfeiffer ist hier in einer zwar stillen, deshalb aber nicht minder beeindruckenden Rolle zu sehen, spielt sie doch eine verzweifelte Frau, deren sozialer Abstieg unaufhaltsam scheint. Im Film von Andrew Dosunmu zeigt sie damit eine dunklere, ungeschminkte Seite ihres Talents. Ein intimes Werk, das für die Massen zu trostlos sein mag, aber Pfeiffers Leistung ist einfach herzzerreißend. „Wo ist Kyra?“, ab 28. Juni in den Kinos

 

Biopic über „Herr der Ringe“-Schöpfer

Drama Werke wie „Der Hobbit“ oder „Der Herr der Ringe“ sind weltberühmt und wurden von Millionen Menschen gelesen. Doch welche Geschichte verbirgt sich hinter ihrem Verfasser J.R.R. Tolkien? Das Biopic „Tolkien“ handelt von den prägenden Jahren des 1973 gestorbenen britischen Schriftstellers. Tolkiens Bücher wurden maßgeblich von seinen Erfahrungen im Ersten Weltkrieg beeinflusst, in dem einige seiner besten Freunde starben. In dem britischen Schauspieler Nicholas Hoult („X Men: Apocalypse“) hat der finnische Regisseur Dome Karukoski („Kaffee mit Milch und Stress“) seinen Hauptdarsteller gefunden. Lily Collins („Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen“) verkörpert Tolkiens große Liebe Edith Bratt. „Tolkien“ läuft aktuell in den Kinos