Die Ausweitung der Komfortzone

Künstlerinnen Edith Hofer und Ulli Knall setzen auf Ironie statt Panikmache.

Bregenz Der Raum ist zwar angenehm plüschig, aber es ist kein Rückzugs-, sondern durchaus ein Denkort, den die österreichischen Künstlerinnen Edith Hofer (geb. 1959) und Ulli Knall (geb. 1970) in der Bregenzer Galerie Lisi Hämmerle geschaffen haben. Nach einer Reihe von Ausstellungen im In- und Ausl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.