Kommentar

Walter Fink

Felder war nicht verkannt

Vor Kurzem ist das Werk des Bregenzerwälder Dichters Franz Michael Felder (1839-1869) in die österreichische Liste des UNESCO-Weltdokumentenerbes aufgenommen worden. Die österreichische Liste ist Teil der Welterbeliste, nach der jedes Land, das hier vertreten ist, für „Erhaltung und Verfügbarkeit“ d

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.