Cholerikerin und Goldengel im Divenkampf

Georg Friedrich Händels 1713 uraufgeführte Oper „Teseo“, neu inszeniert mit Gaelle Arquez, im Theater an der Wien.  Prammer

Georg Friedrich Händels 1713 uraufgeführte Oper „Teseo“, neu inszeniert mit Gaelle Arquez, im Theater an der Wien.  Prammer

Gaelle Arquez, die Carmen der Seebühne, überzeugt als Medea.

Wien  Diese Frau ist eine echte Cholerikerin. Und sie macht einiges mit in Moshe Leiser und Patrice Cauriers „Teseo“-Inszenierung am Theater an der Wien: Medea muss an die Decke schweben, saufen und sich mit einer Handgranate ins Jenseits befördern. Aber alles kein Problem für die großartige Gaelle

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.