Verzweifelt schön

Eine poetische Lebensbilanz des Schriftstellers Martin Walser.

Essays, Gedichte Es sind Aphorismen, Gedanken, Gedichte. Oft nur wenige Zeilen, selten ein bisschen mehr, einmal lyrisch, einmal essayistisch, immer brillant formuliert und allermeistens todtraurig. „Lösch das Licht in dir,/mach der Schwärze Platz,/den Wörtern kündige,/sie haben nichts genützt“, sch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.