Preisträgerin Eva Menasse verfasst Österreich-Roman

Kultur / 07.03.2019 • 19:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Mainz Die neue Mainzer Stadtschreiberin, die gebürtige Wienerin Eva Menasse (48), will einen neuen Roman schreiben. Zur Preisverleihung sagte die Schriftstellerin, sie könne nun am Fenster über dem Mainzer Marktplatz ungestört arbeiten. Ihr Roman spiele in Österreich und behandle ein historisches Thema. Die Jury verband ihre Entscheidung für den Literaturpreis mit der Würdigung Menasses als „eine große Menschenerzählerin, die mit feiner Empathie und scharfsinnigem Humor über fragile Beziehungen schreibt“.