Das Poolbar-Festival bekommt angesagte Neuzugänge

14.04.2019 • 16:41 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kodaline sind aus den Musikcharts kaum wegzudenken. afp
Kodaline sind aus den Musikcharts kaum wegzudenken. afp

FEldkirch Das Line-Up des Poolbar Festivals nimmt Gestalt an. Nach Clubhelden wie Camo & Krooked und Ed Rush oder Popgrößen wie Tove Lo und Bilderbuch kündigen sich die nächsten Highlights an: Zur Festivaleröffnung am 5. Juli steht das erfolgreiche belgische Trio Triggerfinger auf der Bühne. Zu den Bands der Stunde gehören die Leoniden, die nicht wenige für den derzeit besten deutschen Indieact halten (7. Juli). Wer Mumford & Sons mag, wird auch die Mighty Oaks lieben, die das Alte Hallenbad am 27. Juli beehren. Am 9. August hat sich die irische Alternative-Rock-Band Kodaline angekündigt. Spätestens seit „Brother“ oder „All i Want“ sind die erfolgreichen Iren nicht mehr aus der Musikszene wegzudenken. Als Bands für das Poolbar auf der Wiese Openair haben die Veranstalter unter anderem die Poprocker Wooze, Popsängerin Alli Neumann oder das legendäre Rockduo Blood Red Shoes bestätigt.