Böhmermann rechnet in einer Ausstellung mit Österreich ab

Kultur / 03.05.2019 • 22:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Graz Der deutsche Satiriker Jan Böhmermann rechnet in einer Ausstellung in Österreich mit dem Nachbarland ab. Er thematisiert den Umgang Österreichs mit seiner Vergangenheit. Die Ausstellung im Künstlerhaus in Graz rückt laut Böhmermann „die Ambivalenz von Österreich seiner eigenen Geschichte gegenüber“ ins Zentrum. Als Realsatire gestaltet, verlange die Schau von den Besuchern einiges an Initiative. „Die harte Passkontrolle gleich am Eingang, die persönliche Wahl einer neuen Identität in Konfrontation zu den eigenen Vorurteilen bezüglich Klasse, Rasse oder des Geschlechts“ seien nur einige wenige der „Erlebnismomente“.

Die Schau, die bis 19. Juni im Künstlerhaus zu sehen ist, ist eine Art Österreich-Ableger von „Deuscthland“. Diese Installation war Ende 2017 in Düsseldorf gezeigt worden.