Daniel Barenboim bleibt Opernchef

Kultur / 04.06.2019 • 22:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Berlin Die Ära von Daniel Barenboim an der Spitze der Berliner Staatsoper Unter den Linden ist noch lange nicht zu Ende: Der 76-jährige Dirigent soll weitere acht Jahre Generalmusikdirektor des Opernhauses bleiben. Sein Vertrag wird bis 2027 verlängert. Zu den Erfolgen in seiner Zeit zählen etwa Zyklen mit Wagner-Opern und die Aufführung sinfonischer Reihen.

Barenboim ist auch Mitbegründer des West-Eastern Divan Orchestra. Mit diesem unternimmt er Tourneen oder Auftritte bei den Salzburger Festspielen, wo der Vorarlberger Cellist Kian Soltani als Solist auftrat.