Zeppelin-Museum widmet sich Drohnen

04.06.2019 • 20:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Friedrichshafen Drohnen werden nicht nur als Fotogerät, sondern auch als Waffe genutzt. Eine Ausstellung im Zeppelin-Museum in Friedrichshafen setzt sich jetzt kritisch mit dem Fluggerät auseinander. Die Schau „Game of Drones“ zeigt Einsatzmöglichkeiten etwa zur Überwachung, in der Landwirtschaft und zur Terrorabwehr. Zudem haben sich Künstler wie Ignacio Acosta, James Bridle, Martha Rosler oder Raphaela Vogel mit dem Phänomen Drohne beschäftigt, etwa mit dem Entwurf spezieller Kleidung, die vor der Überwachung schützen soll. Die Schau läuft vom 7. Juni bis 3. November.