Starke Tauchgänge

06.06.2019 • 17:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

In seiner Ausstellung in der Galerie Lisi Hämmerle in Bregenz (bis 5. Juli) zeigt der 1988 in Moskau geborene und in Wien lebende Künstler Georgij Melnikov neue Arbeiten mit einem Blick zurück, mit unveröffentlichten Dokumentationsaufnahmen von Performances. Das Projekt versteht sich als Blick in die Tiefe, als Dialog mit der eigenen Stimme. Melnikov kreiert aber auch Räume für Interaktionen oder Hinterfragungen der Grenzen zwischen Schönheit und Hässlichkeit, Vernunft und Wahnsinn. d. noger