Restitution von NS-Raubkunst

11.06.2019 • 19:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Berlin An der Universität Bonn hat ein internationales Forschungsprojekt zur Restitution (Rückerstattung) von Raubkunst aus der Nazizeit begonnen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters fördere das auf fünf Jahre angelegte Projekt mit 873.000 Euro. Ziel sei die Erstellung eines internationalen Regelwerks. Nach 20 Jahren der Restitutionspraxis falle immer mehr auf, dass in verschiedenen Ländern unterschiedlich entschieden werde.