Torberg-Medaille für Föttinger und Kehlmann

11.06.2019 • 19:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien Nach der letzten Vorstellung des Stückes „Die Reise der Verlorenen“ von Daniel Kehlmann erhalten der Autor sowie der Direktor des Theaters in der Josefstadt, Herbert Föttinger, heute die von der Israelitischen Kultusgemeinde verliehene Marietta-und-Friedrich-Torberg-Medaille. Die Auszeichnung dient dem Andenken an den streitbaren Autor und Publizisten Friedrich Torberg (1908-1979). „Man kann das Zusammenwirken eines großartigen Theaterdirektors und Schauspielers wie Herbert Föttinger es ist und eines herausragenden Autors wie Daniel Kehlmann nur als Glücksfall für unsere Theaterwelt bezeichnen“, wurde IKG-Präsident Oskar Deutsch im Vorfeld in einer Aussendung zitiert. Mit dem Flüchtlingsdrama werde das Engagement der beiden für Menschlichkeit, Menschenwürde und Respekt eindrucksvoll unter Beweis gestellt.